Das Team

Unser Team vor Ort

Vorne links: Aune, Betreuerin.
Aune ist seit dem letzten Jahr im Team des Mount Sinai Centre. Aufgrund ihres überzeugenden Engagement, der Erfahrung in der Erziehung von Vorschulkindern und der großen Begeisterung für die Arbeit im Centre, wurde sie als Angestellte übernommen.

Zweite Reihe links: Ivan Shilondelo, Sportlehrer

Vorne rechts: Shimii Itula, Leiter des Centre
Shimii ist seit 6 Jahren im Mount Sinai Centre aktiv. Seine Mütter gründete das Mount Sinai Centre, daher hat er von jungen Jahren an gelernt, anderen Menschen zu helfen, denen es nicht so gut wie einem selbst geht. Nach dem Tod seiner Mutter war ihm klar, dass er dieses Projekt übernehmen und weiter auf- und ausbauen möchte. Nebenbei absolviert er noch ein Studium mit Schwerpunkt Finanzen.

Dritte Reihe rechts: Loide Shilongo und Maria Ndjigwa, Betreuerinnen.
Die beiden sind seit der Gründung des Mount Sinai Centre ehrenamtlich aktiv. Nach einiger Zeit haben sie beschlossen, zu bleiben und helfen jetzt bei den „Activity Days“ mit, das Milchpulver und Essen zu verteilen. Aufgrund der finanziellen Unterstützung sind die beiden seit dem letzten Jahr nun offizielle Mitarbeiter im Centre. Loide und Maria waren auch die Ersten, die eine Schulung für die Ausbildungsangebote des Centres erhalten haben. Inzwischen sind sie ausgebildete Pflegerinnen und kümmern sich um die tägliche Betreuung der Kinder im Mount Sinai Centre.

Die restlichen Personen engagieren sich freiwillig bei den sogenannten „Activity Days“ des Mount Sinai Centres. Zu ihren Aufgaben gehört die Registrierung neuer Familien, das Verpacken und die Ausgabe von Essenspaketen sowie kleinere Aufgaben, die im Centre anfallen.

Unser Artemed Team

Ärztliche Leitung

„Mich hat am Mount Sinai Centre überzeugt, dass die Kinder dort langfristig und ganzheitlich betreut werden. Gesundheit und Bildung sind die Säulen auf denen sie ein besseres Leben bauen können und auf beides wird im Mount Sinai Centre geachtet. Besonders beeindruckt hat mich Shiimi Itula, der junge Leiter des Centres, der unternehmerisch und kreativ denkt und die Vision einer neuen Generation von jungen Menschen und ein gerechteres und fortschrittliches Namibia fest im Blick hat. Seine Herzenswärme im Umgang mit den Kindern und sein unermüdliches Engagement für das Wohlergehen seiner Schützlinge und den Ausbau des Centres haben mich sehr berührt. Gerne betreue ich das Projekt daher medizinisch und trage mit Sorge dafür, dass das Centre in diesem Bereich gut aufgestellt ist.“

Dr. med. Judith Corvin, Ltd. Oberärztin Viszeralchirurgie, Fachärztin für Chirurgie, Viszeralchirurgie, spezielle Viszeralchirurgie

Pflegerische Leitung

Ich engagiere mich bei der Artemed Stiftung beim Projekt Mount Sinai Centre in Namibia. Es ist mir ein großes Anliegen den Menschen dort vor Ort Unterstützung auf dem Weg zur besseren Gesundheitserziehung und bei der Prävention von HIV anbieten zu können. So wie in allen anderen Ländern der Welt sind die Kinder unsere Zukunft, daher brauchen sie unsere Unterstützung, um eine ausgewogene Ernährung zu erhalten. Ein weiterer wichtiger Punkt ist es, die Kinder vor allem auf dem Weg zur Bildung zu begleiten, damit sie irgendwann ein eigenständiges Leben außerhalb der Armutsgrenze führen können. Es macht mich unbeschreiblich glücklich die Fortschritte der Kinder zu sehen, die sie mit Hilfe unserer Unterstüzung machen. Für mich ist das Mount Sinai Centre eine Einrichtung, die über Generationen hinweg Hoffnung geben wird, an einem Ort der Welt wo Menschen diese wirklich brauchen.

Martin Krüger, Stationsleiter Innere Medizin/ Kardiologie am Hospital zum Heiligen Geist Kempen

Botschafterin

„Als Krankenschwester interessiert mich die Arbeit mit Menschen in verschiedenen Lebenssituationen und deren individuelle Betrachtungsweise schon immer sehr. Durch mein Engagement in der Artemed Stiftung ist mir die Gelegenheit gegeben ganz besondere Menschen kennen zu lernen. Dafür bin ich sehr dankbar. Christ sein bedeutet für mich auch, die eigenen Möglichkeiten auch als Nutzen für andere einzusetzen. Wenn jeder ein bisschen tut, wird viel getan! Ich habe bei meinem Besuch in Namibia Lebensumstände kennengelernt, die ich mir nicht vorstellen konnte. Ich möchte für alles Gute, was ich im Leben erfahren habe auch etwas zurückgeben und ein Vorbild für meine Kinder sein, sich ebenfalls einmal für eine gute Sache einzusetzen.“

Angelika Hartmann, Fachkrankenschwester für Hygiene und für Anästhesie und Intensivpflege am Hospital zum Heiligen Geist Kempen

You are donating to : Greennature Foundation

How much would you like to donate?
$10 $20 $30
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
Loading...